Kraft Meister 2019 - BMC Hockenheim

BMC Hockenheim e.V. im DMV
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kraft Meister 2019

Beiträge Auto > Beiträge Motorrad
Klassik Superbike 90 Champion 2019
Das Finale in Colmar-Berg, Luxemburg, war ein Wetter-Wechsel-Spiel.Samstag, erstes Quali war die Strecke gerade für Slicks fahrbar. Das 2. Quali fiel wortwörtlich ins Wasser. Viele fuhren es nicht, denn bei Regen konnte man die Zeit nicht verbessern. Beim 3. Quali  strahlte die Sonne und Nicolai fuhr die Pole Position mit 1.11.680 ein. Bereits im Qualifying konnte ich mit der Pole Position dominieren, doch Patrick Schäfer und Stefan Merkens lauerten schon knapp dahinter.

Sonntag war das 1. Rennen trocken, aber kalt.
Das erste Rennen war wieder eine Klasse für sich. Nach dem Start bog er als 3. in die Kurve ein und konnte nach der ersten Runde auf 2 vorfahren. Der führende Stefan Merkens, der in der Superbike Open Wertung startete (also nicht in seiner Klasse) machte es nicht leicht. Er schaffte es vorerst nicht vorbeizufahren und schon kam der Konter von Patrick, der ihn auf Position 3 zurücksetzte. Er schaffte es danach an Stefan vorbeizufahren und Nicolai gleich mit. Stefan wollte Ende Start Ziel kontern und bremste sich neben Nicolai, doch er ließ die Bremse etwas schneller los und rollte außen her rum vor ihm in die Kurve. Nun war es wieder ein Zweikampf zwischen Patrick und Nicolai um den Sieg. Er studierte ihn ein paar Runden, bis das "Noch 2 Runden Schild" kam, welches er gar nicht gesehen hatte, da er sich mehr auf das ca. 10 Mann Pult der Überrundeten Fahrer fokussieren musste. Patrick kam viel besser an ihnen vorbei, schließlich hatte er danach in der letzten Runde einen kleinen Sicherheitsabstand. Nicolai probierte nochmal alles herauszuholen, traf jede Kurve perfekt und konnte Patrick mit einem Überrundeten im Doppelpack überholen, da Patrick etwas zögerte vorbei zu fahren. Mit einer Bestzeit von 1.10,8 in der letzten Runde und damit den verbesserten Rundenrekord vom Vorjahr konnte Nicolai den Sieg knapp nach Hause fahren.

Im zweiten Rennen stand Nicolai schon als Meister fest. Es war zudem ein Regen-Abschlussrennen. In diesem musste er sich von Patrick geschlagen geben, der den Tanz auf dem Wasser am Bremerhaven wohl besser gelernt hatte. Nachdem Nicolai, auf der im trockenen Vollgas-Rechts, einen wilden Rutscher hatte war für ihn klar, dass er das Tempo von Patrick nicht mitgehen konnte. Hier hieß es einfach sitzen bleiben. Den 3. Platz auf dem Treppchen konnte er sich noch sichern.

Nicolai´s Worte zu dieser Saison:
Ich gratuliere Patrick zu seinem ersten Saison Sieg, er hat sich über die Saison stark entwickelt und diesen Sieg mehr als verdient!Nach einer hart erkämpften Saison um den Titel mit selten so vielen Zweikämpfen bin ich sehr froh über die eingefahrenen Resultate.
Die Moto Trophy hat sich über die Jahre sehr gut entwickelt und die Konkurrenz wurde immer stärker! Ein Dankeschön geht daher an die ganze Organisation, ihr leistet einen tollen Job!
Meine Pläne für nächstes Jahr sind noch in Arbeit, ich halte euch auf dem laufenden.

Text und Bilder:
Denise Kraft

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü